Szechuan Pfeffer

Geöfnete Früchte im Spätherbst

Szechuanpfeffer
ist ein pikant aromatisch schmeckendes Gewürz. Es ist mit den Zitruspflanzen verwandt. Ursprünglich aus der Provinz Sichuan in China. Als Gewürz werden die getrockneten Samenkapseln verwendet. Charakteristisch ist der prickelnde Geschmack, der ein Gefühl der Taubheit auf Lippen und Zunge bewirkt. Die Urvölker haben diese Wirkung genützt bei Zahnschmerzen. Deswegen wird er manchmal bezeichnet als Zahnwehholz. Diese intensive Wirkung ist frisch geerntet am stärksten und verliert sie wenn sie getrocknet wird. Getrocknet ist sie nicht aufdringlich und bereichert viele Gerichte. Im Essgarten lieben wir diese Pflanze, bei uns wachsen 5 verschiedene Arten und um die 30 Sträucher.

Wenn sie ein Päckchen geschenkt bekommen haben:
Da nur die Samenkapseln das eigentliche Gewürz sind: eventuelle Stöckchen, schwarze Samen und Blätterreste entfernen.
Die Samenkapseln mit der Pfeffermühle oder im Mörser zerkleinern.

Szechuanpfeffer kombiniert ausgezeichnet mit anderen Pfeffersorten, mit Chili, Galgant, Ingwer, Knoblauch und Zitronengras.