Bild vergrößern

Der Essgarten fängt an zu sprießen

Was ist der Essgarten?

Der Essgarten in Winkelsett ist einer der ältesten und artenreichsten Waldgärten Deutschlands. Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus ein Ökologisches Zentrum für Bildung und Ernährung. Unser Ziel ist es aufzuzeigen, wie man, orientiert an natürlichen Ökosystemen, durch eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft dauerhafte Erträge generieren kann. Dieses Wissen möchten wir gerne mit Ihnen teilen!

 

 

Geschichte

1996 begann Frederik Deemter mit seiner Frau die 2,4 ha Acker in eine wundervolle Umgebung für Flora und Fauna zu verwandeln. Ausgewählt wurden Pflanzen, die sich durch Nützlichkeit für den menschlichen Konsum und das Überleben in der norddeutschen Tiefebene auszeichnen. Durch kluge Anordnung wurde das Mikroklima den Bedürfnissen der Pflanzen genau angepasst. Hierdurch bilden Gewächse aus aller Welt eine harmonische, essbare Landschaft. Die Biodiversität stellt sich als wahrer Magnet für viele heimische und seltene Tierarten heraus.

2013 wurde das Projekt mit dem Umweltschutzpreis des Landkreises Oldenburg ausgezeichnet, denn in 25 Jahren Essgarten wurde weder gedüngt noch gespritzt und auch nicht gewässert.

2021 übernahmen Malou & Nils Furch sowie Angelika Stelter den Essgarten mit seinen über 1.200 verschiedenen essbaren Pflanzen, Kakteen, Früchten, Blättern, Nüssen, Bambus und Pilzen.

2022 begannen sie dann schon mit dem Pflanzen neuer essbarer Bäume & Sträucher im Rahmen des Projektes 'Mini-Waldgarten' (s.u.)

Blick in die Zukunft

Umgestaltung Picknick-Platz mit Mini-Waldgarten

Neben unserem Picknick-Platz entsteht aktuell ein kleiner Schauplatz, der für jedermann zugänglich ist. Im April 2022 wurde dort in Zusammenarbeit mit Volker Kranz (Permakulturdesigner) und Fielmann (Sponsor) ein 400qm Mini-Waldgarten gepflanzt. Aktuell arbeiten wir noch an der Beschilderung. So können Sie sich auch ohne Buchung einer Führung im vorderen Bereich bis zu der Absperrung schon über die Welt der essbaren Pflanzen infomieren.

Mit diesem Schau-Waldgarten mit seinen Bäumen, Sträuchern und Krautschichten wollen wir Ihnen zeigen, wie es möglich ist, dieses Konzept in kleinem Maßstab bei sich zu Hause umzusetzen. Auch mit wenig Platz kann jeder aktiv etwas zur Erhaltung & Entwicklung von Lebensräumen und Arten beitragen.

Die passende Krautschicht wird dann im Rahmen unseres Waldgartenseminars im Juli gepflanzt.

 

Selbstpflückgarten

Hinter dem neuen Mini-Waldgarten werden wir einen Selbstpflückgarten errichten. Wir halten Sie über das Projekt am Laufenden. Lassen Sie sich überraschen!